Maurice Wunderli kennt kein Erbarmen

FC-Lauterach-Angreifer Maurice Wunderli (r.) rächte sich an seinem Ex-Verein VfB Hohenems, bei dem Stjepan Drobnak früh Rot sah (l.).  Stiplovsek (2)

FC-Lauterach-Angreifer Maurice Wunderli (r.) rächte sich an seinem Ex-Verein VfB Hohenems, bei dem Stjepan Drobnak früh Rot sah (l.).  Stiplovsek (2)

Der etwas mehr als eine Halbzeit in Überzahl agierende FC Lauterach feiert gegen den VfB Hohenems einen 2:1-Heimerfolg.

Nach unspektakulärem Ab­tasten im Lauteracher Bruno-Pezzey-Stadion sorgten die Hausherren für das erste Gefahrenmoment. Dennis Kloser (12.) setzte einen Distanzfreistoß knapp links vorbei. Die Hohenemser verbuchten zwei Minuten später durch Andre Ganahl die erste Möglichkeit. Mit dessen Kopfball hat

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.