Pogačar zeigte Stärke, Roglič nach Sturz abgeschlagen

Die fünfte Etappe der Tour de France forderte ihre Opfer. Michael Gogl musste mit Brüchen ins Spital.

Tadej Pogačar flog über das Pflaster im Norden Frankreichs. Die Ausreißer wollte der Slowene nicht stellen, sein Ziel war es, sicher über die Kopfsteinpflasterpassagen zu kommen, am Ende machte er Boden auf die weiteren Favoriten gut. Mit dem siebenten Platz und einer eindrucksvollen Fahrweise unter

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.