Nordische Kombination

„Es wurde mit zu wenig Nachdruck gehandelt“

Christoph Eugen (l.) feierte seine größten Erfolge als Coach mit Franz-Josef Rehrl (oben) und Bernhard Gruber (r.).  Gepa (3)

Christoph Eugen (l.) feierte seine größten Erfolge als Coach mit Franz-Josef Rehrl (oben) und Bernhard Gruber (r.).  Gepa (3)

Interview. Christoph Eugen ist seit zehn Jahren Cheftrainer der nordischen Kombinierer. Er spricht über Veränderungen, Höhepunkte und Rückschläge. Und über die Ablehnung der Kombiniererinnen für die Olympia 2026. Von Clemens Ticar

Die nordische Kombination ist Gesprächsthema. Die Frauen dürfen bei Olympia 2026 nicht antreten, den Herren wurde die Rute ins Fenster gestellt. Wie nehmen Sie das wahr?

Christoph Eugen: Es ist enttäuschend. Es gab die klare Vorgabe, dass es für die Frauen ein Weltcup-Format geben muss – das gibt es.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.