Uniqa VFV-Cup

Ein ganz klarer Favorit auf dem Papier

Im Vorjahr konnte der FC Lustenau den VFV-Cup in die Höhe stemmen. Wer darf dieses Mal jubeln?  Lerch

Im Vorjahr konnte der FC Lustenau den VFV-Cup in die Höhe stemmen. Wer darf dieses Mal jubeln?  Lerch

Im VFV-Cupfinale stehen sich heute Abend im Hohenemser Herrenried-Stadion (19 Uhr) Eliteligist SW Bregenz und Landesligist FC Dornbirn Juniors gegenüber.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Erstmals nach langer Zeit hat das Endspiel im Vorarl­berger Pokalbewerb wieder richtigen „David gegen Goliath“-Charakter. Den Juniors des 2. Liga-Vertreters FC Dornbirn, die in der Landesliga engagiert sind, kommt dabei die David-Rolle zu. Auf der anderen Seit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.