Umsturz auf der vorletzten Giro-Etappe

Australier Hindley fuhr ins Rosa Trikot.

Auf der 20. und vorletzten Etappe gelang der Angriff – und der Australier Jay Hindley (Bora) steht vor dem Gesamtsieg des Giro d’Italia. Er geht nun mit 1:25 Minuten Vorsprung auf den Ecuadorianer Richard Carapaz ins abschließende Zeitfahren in Verona – das ist allerdings mit 17,1 Kilometern relativ

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.