Der Gegner

„Partychrasher“ oder „Schonkost“?

„Wir freuen uns alle riesig auf das Match und wollen die Party crashen“, gab WSG-Trainer Thomas Silberberger das Motto für die heutige Partie in Altach aus. Allerdings betonte der 48-jährige Tiroler, „ich bin Angestellter der WSG. Wenn ich jetzt nicht rotieren würde, wäre ich grob fahrlässig am Weg“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.