Mit Routine und ohne Fehler zurück im Titelkampf

Das Selbstbewusstsein bei den „Bullen“ stimmt nach den letzten Siegen. Helmut Marko sieht Verstappen vorne.

Noch vor etwas mehr als einem Monat wollte im Hause Red Bull niemand das „W-Wort“ in den Mund nehmen. Charles Leclerc führte die „Bullen“ in Australien vor, Max Verstappen schied zum zweiten Mal in der noch jungen Saison mit technischem Gebrechen aus. 40 Tage später sieht die Situation ganz anders a

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.