Hard kassiert eine bittere Abreibung

Die Schwazer Osthalle kochte vor Begeisterung. Hard-Trainer Hannes Jon Jonsson (oben) wirkte verzweifelt. Gepa/Schönherr (3)

Die Schwazer Osthalle kochte vor Begeisterung. Hard-Trainer Hannes Jon Jonsson (oben) wirkte verzweifelt. Gepa/Schönherr (3)

Der Alpla HC Hard muss sich bei Schwaz Handball mit 19:32 geschlagen geben. Die „Roten Teufel“ präsentierten sich völlig harmlos und müssen sich deutlich steigern.

Von Johannes Emerich

johannes.emerich@neue.at

Das haben die Harder lange nicht mehr erlebt. Die erfolgsverwöhnten „Roten Teufel“ wurden in der Schwazer Sporthalle Ost von der ersten Minute an vorgeführt. Die ersatzgeschwächten Hausherren, die auf ihre Leistungsträger Balthasar Huber und Richard Wöss v

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.