Altacher geben die rote Laterne ab

Der Torschütze zum 2:0 Emanuel Schreiner (l.) bejubelt seinen Treffer mit Jan Zwischenbrugger und Vorlagengeber Gianluca Gaudino (r.).  APA

Der Torschütze zum 2:0 Emanuel Schreiner (l.) bejubelt seinen Treffer mit Jan Zwischenbrugger und Vorlagengeber Gianluca Gaudino (r.).  APA

Spielbericht. Mit einem 3:0-Auswärtserfolg bei der WSG Tirol ist Altach erstmals seit dem 14. Spieltag nicht Schlusslicht der Bundesliga. Effizienz und eine starke Defensivleistung waren die Schlüssel.

Von Florian Finkel

florian.finkel@neue.at

Es ist das nächste Ausrufezeichen, das den Altachern bei ihrem Auftritt im Tivoli-Stadion gegen die WSG Tirol gelungen ist. Mit einem 3:0-Erfolg bestätigen die Rheindörfler ihren positiven Trend der letzten Wochen und dass der Kampf um den Klassenerhalt voll v

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.