Sein eigener Schatten war zu lang

Franco Foda ist in erster Linie an sich selbst gescheitert, er sprang nicht über seinen Schatten. Mit dem Spiel gegen Schottland (20.45 Uhr) nimmt er Abschied als Teamchef.

Von Hubert Gigler

Er übernahm die volle Verantwortung, hörte in sich hinein und die innere Stimme wies Franco Foda den Weg. Diesen wird der Deutsche nach dem Spiel gegen Schottland nicht mehr gemeinsam mit der Nationalmannschaft beschreiten. Der „Deutschösterreicher“ (Eigendefinition) zog die Konsequ

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.