„Eine alte Idee neu erfunden“

Alexander Wurz, Präsident der Fahrer-Vereinigung, war maßgeblich am neuen Reglement beteiligt. Der Österreicher erklärt, warum die Formel 1 noch spannender wird. Von Gerhard Hofstädter

Die Formel 1 erfindet sich neu. Auch wenn die vergangene Saison mit dem Duell Verstappen gegen Hamilton schon spannend war, geht man heuer einen Schritt weiter. Mit einem neuen aerodynamischen Rezept. Das aber nicht völlig neu ist?

ALEXANDER WURZ: Ja, richtig. Man muss da etwas ausholen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.