Dank Cham ist der Glaube zurück

Lange gelang Muhammed Cham wenig, doch am Ende rettete der 21-Jährige einen Punkt.  Gepa/Lerch (2)

Lange gelang Muhammed Cham wenig, doch am Ende rettete der 21-Jährige einen Punkt.  Gepa/Lerch (2)

Vor 2600 Zuschauer kommt Austria Lustenau gegen Rapid Wien II nicht über ein 1:1 hinaus. Der späte Treffer von Cham macht dennoch Hoffnung.

Von Johannes Emerich

johannes.emerich@neue.at

Nach Schlusspfiff schwankte die Stimmung im Reichshofstadion zwischen „Verdammt, schon wieder nicht gewonnen“ und „Toller später Treffer, die Austria war ohnehin viel besser“. Das Zweitliga-Duell zwischen Austria Lustenau und der zweiten Mannschaft von Rap

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.