Und am Ende gewinnt immer Mercedes, oder?

Die „Silberpfeile“ stapeln nach den Tests in Barcelona und Bahrain tief. Für das Rennen am Sonntag erwartet Hamilton keinen Sieg. Während die Seitenkästen für Aufregung sorgen, kämpft Mercedes derzeit noch mit dem Unterboden.

Von Matthias Janisch

Das Auto hat vier Räder, ein Rennen dauert maximal zwei Stunden und am Ende gewinnt immer ein Mercedes. So sah die Realität in den vergangenen Jahren in der Formel 1 zumeist aus. Der Seriensieger dominierte, Lewis Hamilton raste allen davon und am Ende gab es die deutsche Nationa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.