Jetzt ist auch der Herren-Chef weg

Es rumort weiter im ÖSV: Nach Christian Mitter nimmt auch Andreas Puelacher seinen Hut – Paris siegt in Kvitfjell.

Von Michael Schuen

Man ist direkt versucht, es sinnbildlich zu sehen: Just als Matthias Mayer in Kvitfjell mit seiner Olympia-Glücksnummer 13 am Start stand, zog der Himmel zu. Und ohne Sonne war für den Kärntner im so engen Rennen auf der Olympiapiste von 1994 nichts zu holen. Platz elf wurde es am

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.