Statt Sieg „nur“ Platz drei für Mayer

Kurz wähnte sich Matthias Mayer schon als Sieger in Kvitfjell. Doch dann wurde das Rennen wirklich verrückt und endete gleich mit zwei Premierensiegen in der Abfahrt.

Manchmal bietet der Sport noch jene Geschichten, die einem Märchen nahekommen. Nicht, dass die Abfahrt in Kvitfjell die gebraucht hätte. Denn zunächst bot die genau das, was man sich erwartet hatte: einen engen, packenden Kampf um den Sieg, in dem Hundertstelsekunden entschieden. Und einige Minuten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.