„Rapid sollte in Österreich jedes Spiel gewinnen“

Rapids Neo-Trainer Ferdinand Feldhofer spricht über die Klub-Philosophie, Transfers, seine Herausforderungen bei den Hütteldorfern und seinen Abgang beim WAC. Von Peter Klimkeit

Mit heute sind Sie exakt 60 Tage Rapid-Trainer. Was hat sich in den vergangenen zwei Monaten getan?

Ferdinand Feldhofer: Es war sehr intensiv. Viel Freizeit hat es für mich nicht gegeben. Ich hatte genügend Arbeit, fad wurde mir nicht.

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden ist der Herbst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.