Die Suche nach dem „Flow“ hält an

Im Vorjahr siegte Marco Schwarz in Schladming – heute will er hier zumindest wieder zurück in den „Flow“ finden, den Johannes Strolz schon gefunden hat.

Von Michael Schuen aus Schladming

In der Psychologie bezeichnet man den „Flow“ als „Zustand höchster Konzentration und völliger Versunkenheit in eine Tätigkeit“. Im Sport würde man ihn wohl am besten so beschreiben: Es läuft, und man fragt nicht warum. Man sucht nicht nach seiner Leistun

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.