Der Kampf um die Abfahrt

Die Hoffnungen auf eine Abfahrt heute leben: Rund um die Mittagszeit soll es ein Wetterfenster geben, das die Abfahrt ermöglichen soll. „Wenn es wo machbar ist, dann in Kitzbühel“, lobte FIS-Renndirektor Markus Waldner. Offen bleibt, ob es die Abfahrt von ganz oben geben wird. Waldner:

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.