Keine triumphale Rückkehr und dazu noch viele Probleme im Gepäck

Novak Djokovic landete nach seiner erzwungenen Ausreise aus Australien in Belgrad. Nun wackelt der French-Open-Start des Serben.

Spekulationen gab es in der Causa Novak Djokovic in den vergangenen Tagen zuhauf. Darunter auch die, wie (triumphal) der Empfang des „verlorenen Sohnes“ in seiner Heimat wohl ausfallen wird. Doch die Realität gestaltete sich dann recht unspektakulär. Zwar warteten Montagmittag rund 30 Kamerateams un

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.