hc hard

Hard brauchte die zweite Halbzeit

Erst in der zweiten Halbzeit verdeutlichte der HC Hard auswärts den Unterschied zu HSG Bärnbach/Köflach. Nachdem die „Roten Teufel“ zur Pause noch mit 13:14 in Rückstand lagen, drehte das Team von Trainer Hannes Jon Jonsson nach dem Seitenwechsel auf. So drehten die Gäste mit einem 7:1-Lauf innerhal

Artikel 93 von 103
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.