Die „Gran Risa“ wird zum Gradmesser der Stärke

Es wird einem fast schwindlig, wenn man aus dem Starthaus der „Gran Risa“ nach unten blickt, so steil ist der Riesentorlaufhang des Rennens in Alta Badia. Und damit ist er wohl wirklich der Gradmesser für die Stärke des österreichischen Teams, das in den ersten beiden Rennen überraschend zwei Podest

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.