Medaillenlast liegt vor allem auf Felix Auböck

Bei der heute beginnenden Kurzbahn-WM sind insgesamt zwölf Österreicher am Start.

Vor drei Jahren hat sich Caroline Pilhatsch in Hangzhou in China über 50 m Rücken zur Schwimm-Weltmeisterin auf der Kurzbahn gekürt, bei der nächsten WM-Auflage im 25-m-Becken ist von heute bis Dienstag Felix Auböck Österreichs größte Medaillenhoffnung. Auf seiner Paradestrecke über 400 m Kraul ist

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.