Ski alpin

Zürs-Sieger solide, aber mit Potenzial

Im ersten Rennen nach seinem Weltcupsieg in Lech-Zürs musste Christian Hirschbühl mit kleineren Brötchen zufrieden sein. Der Lauteracher – mit der Startnummer 22 ins Rennen gegangen – verbesserte sich im zweiten Lauf vom 25. Rang auf den 21. Platz und sammelte zehn Weltcuppünktchen. Damit war Hirsch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.