Kommentar

Von Johannes Emerich

Ohne „Geschmäckle“

Seit mindestens zehn Jahren gibt es in Lustenau Pläne für einen Neubau des Reichshofstadions. Passiert ist in dieser Zeit im Areal an der Schützengartenstraße nichts. Seit 2013 bekennt sich die Bundesliga mit ihrer Infrastrukturoffensive zu besseren und professionelleren Stadien. Die Lizenz-Anforder

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.