Snowboardcross-Weltcup im Montafon, 7. bis 11. Dezember

Aller guten Dinge sind auch für „Izzi“ drei

Alessandro „Izzi“ Hämmerle hat bei seinem Heimrennen am Hochjoch als Vierter der Qualifikation locker das heutige Finale (13 Uhr, live/ORF 1) erreicht und peilt seinen dritten Heimsieg an. Einige seiner größten Herausforderer scheiterten dagegen gestern in der Qualifikation.

Von Hannes Mayer

hannes.mayer@neue.at

So gnadenlos wie gestern am Hochjoch verlief die Qualifikation im Snowboardcross schon lange nicht mehr. Weltmeister Lucas Eguibar hat bei schwierigen Bedingungen das heutige Finale ebenso verpasst wie Hagen Kearney, Montafon-Sieger des Jahres 2016. Nicht ins Fina

Artikel 67 von 102
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.