Kilde: Sieg im dritten Rennen nach Comeback

Aleksander Aamodt Kilde gewann vor Marco Odermatt – die Österreicher fuhren im zweiten Super-G am Podest vorbei: Mayer wurde 4., Kriechmayr 5.

Von Michael Schuen

Aleksander Aamodt Kilde hat viele Vorbilder aus seinem Land, denen es lohnt, nachzueifern. Der Norweger hat ja auch in der Abbruch-Saison 2019/20 – der ersten, die Corona zu spüren bekam – den Gesamtweltcup gewonnen. Wie Aksel Svindal. Im Jänner 2021 zog er sich einen Kreuzbandriss

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.