„Stressfreier wäre es, Jägerin zu sein“

Lisa Hauser feierte in Östersund ihren Premierensieg im Sprint und übernahm die Weltcupgesamtführung. Die 27-Jährige verrät, wie es sich anfühlt, Gejagte zu sein. Von Denise Maryodnig

Nach Ihrem Weltmeister-Titel haben Sie im ersten Gespräch angekündigt, dass Sie sich zuallererst ein Bier gönnen werden. Durfte es nach dem Sprintsieg auch eins sein?

LISA HAUSER: (lacht) Während der Saison eher nicht, aber meine Betreuer und Wachsler dürfen sich dafür gerne eins gönnen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.