Starke Löwen erlegen den Leader

Der EHC erspielte sich viele Torszenen – wie hier Philipp Koczera – und war eiskalt. Stiplovsek

Der EHC erspielte sich viele Torszenen – wie hier Philipp Koczera – und war eiskalt. Stiplovsek

Die Lustenauer steigern sich nach verhaltenem Start gegen Jesenice enorm und feiern in der Rheinhalle einen verdienten 7:4-Erfolg.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Beste Werbung für das Eishockey zelebrierte gestern Abend das Spitzenduo der Alps Hockey League. Leider ohne Beteiligung der Zuschauer machte der EHC Lustenau gegen Tabellenführer HDD Jesenice drei Mal einen Rückstand wett und siegte am Ende mit 7:4. Für die s

Artikel 91 von 100
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.