Absprung in die neue Saison

Der „Nordamerika-Block“ bringt sechs Rennen in neun Tagen für die Speed-Fahrer. ÖSV-Cheftrainer Andi Puelacher ist sehr optimistisch.

Von Michael Schuen

Am Tag vor dem Auftakt gab es einen Extra-Ruhetag. Nachdem zwei Trainingstage absolviert waren, war es willkommen, noch einmal die Kräfte bündeln zu können. Und eine Qualifikation, die mussten die Österreicher ohnehin nicht fahren vor den ersten Speed-Rennen der Saison in Lake Loui

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.