Ein Tor fehlte auf den dritten Platz

Österreich besiegte Moldawien in Klagenfurt vor trauriger Kulisse 4:1 – und muss doch hadern: Ein Tor fehlte auf Rang drei. Aber jetzt geht es ohnehin ums WM-Play-off.

Von Hubert Gigler

Auf der Südtribüne des Wörthersee-Stadions legte sich eine kleine Abordnung heimischer Fußballfans ordentlich ins Zeug und versuchte pausenlos Lärm zu erzeugen, es reichte nur für ein Lärmchen. Der Ansturm des Publikums war auch im zweiten Teil des Klagenfurter Länderspieldoppels au

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.