öfb-cup

Trotz Hattrick kam Hartberg ins Wanken

Nach einer 3:0-Führung sollte man eigentlich nicht mehr zittern müssen. Dass es im Fußball und vor allem im Cup eigene Gesetze gibt, bewies Hartberg beim 3:2-Sieg im Nachtrag über Blau-Weiß Linz. Dieser war nötig, weil Raphael Dwamena in der Vorwoche auf dem Feld zusammengebrochen war und die Partie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.