Windtner dankt mit Stil ab

Nach zwölf Jahren als ÖFB-Präsident geht Leo Windtner heute in die Fußballpension. Der 71-Jährige blickt zurück, nach vorne und verzichtet auf Fouls, die eigentlich nachvollziehbar wären.

Von Michael Lorber

Dankbarkeit, die von Herzen kommt – die wurde Leo Windtner in den vergangenen Wochen entgegengebracht. Der Grund: Der 71-Jährige dankt heute als Präsident des Österreichischen Fußballbundes (ÖFB) ab. „Ich habe nie erwartet, dass so viel zurückkommt. Das entschädigt für

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.