Ein Vordenker mit tragischem Ende

Der Unfall von Jochen Rindt sorgte unter anderem für mehr Sicherheit in der Formel 1.

Der 5. September sollte nicht nur ein dunkler Tag für den österreichischen Motorsport werden. Jochen Rindt, rot-weiß-rotes Aushängeschild in der Formel 1 und der erste echte „Rockstar“ in der Königsklasse, verunglückte im Training für den Großen Preis von Italien tödlich. Der 28-Jährige starb in Mon

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.