Gut gestartet

Bernd Wiesberger erwischte bei den „Italian Open“ in Rom einen guten Start. Österreichs Nummer eins brachte eine 69er-Runde (zwei unter Par) ins Clubhaus. Damit liegt der 35-Jährige fünf Schläge hinter einem Trio, dem auch Henrik Stenson angehört. Wiesberger braucht ein sehr gutes Ergebnis, um noch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.