Glanzlos eine Runde weiter

Rapid reichte gegen Famagusta ein 1:2 im Rückspiel, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Nun wartet Luhansk im Play-off.

Ohne Glanz und mit einer eher durchschnittlichen Leistung qualifizierte sich Rapid am Donnerstag für das Play-off zur Europa League. Die Mannschaft von Trainer Dietmar Kühbauer stieg trotz einer 1:2-Niederlage bei Anorthosis Famagusta aufgrund des 3:0-Heimerfolgs letztlich souverän auf, auch wenn ma

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.