Verfahren gegen LASK wurde eingestellt

Der Senat V der Bundesliga hat das Verfahren gegen den LASK eingestellt. Grund für das Ungemach waren vermutete Verstöße gegen das Verbot des Dritteigentums (TPO-Verbot) an Spielerrechten. Wie in einer Aussendung mitgeteilt wurde, wurde diese Entscheidung aus Mangel an Beweisen und aus formalen Erwä

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.