Nächstes Ziel: Als Österreicher nach Paris

Der Ringer Aker Al Obaidi ist Österreichs Vertreter im IOC-Flüchtlingsteam und schaffte es bis ins Viertelfinale. Die lange Reise des Irak-Tirolers soll ihn 2024 auch zu Olympia in Paris führen.

Natürlich war der Ringer Aker Al Obaidi enttäuscht, dass im Viertelfinale in der Klasse bis 67 Kilogramm griechisch-römisch Endstation war. „Aber ich bin so glücklich und dankbar, dass ich hier dabei sein durfte.“ Der 21-jährige Iraker ist Österreichs Vertreter im IOC-Flüchtlingsteam und als solcher

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.