Ecuador hat sein zweites Gold

Richard Carapaz siegte im Straßenrennen solo nach 234 harten Kilometern und schenkte seinem Land das zweite Gold der Geschichte.

Richard Carapaz verzückt sein Heimatland Ecuador immer wieder. Vor zwei Jahren herrschte nach seinem Gesamtsieg beim Giro d’Italia ein radfahrerischer Ausnahmezustand in dem Andenstaat. Nicht nur in seinem Heimatort Tulcán auf 2960 Metern Seehöhe wurde der Ineos-Profi frenetisch empfangen. Nun hat e

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.