In Kitz soll es Tennis wie früher geben

Turnierdirektor Alex Antonitsch verspricht trotz 3-G-Kontrollen eine Wohlfühlatmosphäre.

Zahlreiche Absagen von Topstars, Spiele vor leeren Rängen und vermutlich triste Stimmung in den Stadien. Probleme, mit denen die Tennisverantwortlichen bei den Olympischen Spielen zu kämpfen haben, nicht aber Kitzbühel-Turnierdirektor Alexander Antonitsch. Der 55-Jährige verspricht den Fans in der k

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.