Hamilton als Ziel rassistischer Angriffe

30 Sekunden dauerte das Duell zwischen Hamilton und Verstappen auf der Strecke. Später ging es in Interviews und im Netz sehr emotional weiter.  AP

30 Sekunden dauerte das Duell zwischen Hamilton und Verstappen auf der Strecke. Später ging es in Interviews und im Netz sehr emotional weiter.  AP

Der verbale Kleinkrieg nach dem Crash zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton beim Grand Prix in Silverstone hatte auch noch 24 Stunden später ein Nachspiel.

Von Karin Sturm

Im Umfeld besteht die Gefahr sowieso: FIA, F1 und Mercedes mussten ein gemeinsames Statement abgeben, um rassistische Beschimpfungen gegen Hamilton in den sozialen Netzwerken zu verurteilen und eine strafrechtliche Verfolgung der Urheber zu verlangen. In diesem Fall mit voller Unterst

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.