Altmeister gaben sich keine Blöße

Federer und Djokovic stehen im Wimbledon-Viertelfinale.

Noch ist im Herren-Bewerb von Wimbledon alles auf Schiene Richtung Traumfinale. Titelverteidiger Novak Djokovic gab sich gegen den Chilenen Christian Garin keine Blöße und marschierte in drei Sätzen ins Viertelfinale. Ebenso, wie Roger Federer. Der Schweizer hatte den Italiener Lorenzo Sonego mit 7:

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.