Als John McEnroe sich und Björn Borg besiegte

Heute vor 40 Jahren, am 4. Juli 1981, gewann John McEnroe zum ersten Mal in Wimbledon. Der Linkshänder besiegte im Finale Björn Borg und beendete dessen sechsjährige Siegesserie in Wimbledon. Erinnerungen an eines der größten Matches der Tennisgeschichte.

Von Hannes Mayer

hannes.mayer@neue.at

Knapp eine Stunde Spielzeit war im Wimbledon-Finale von 1981 vergangen, als John McEnroe in der Frühphase des zweiten Satzes Applaus auf offener Szene erhielt. Der für seine Wutausbrüche berühmt-berüchtigte Linkshänder war gerade eben nach einer haarsträubenden Fe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.