Ein Eigentor als italienische Erlösung

Lange Zeit war die Eröffnungspartie der Euro gefühlt eine Einbahnstraße. Auf die Siegerstraße brachte Italien aber erst ein Eigentor der Türken – jetzt träumt Italien vom Titel.

Alle Neune könnte man sagen. Italien startete daheim in Rom in eine Fußball-EM, die auswärts in London enden soll; dann im Finale. Und in der Eröffnungspartie zumindest erwies sich die Mannschaft von Roberto Mancini gegen die Türkei durchaus als das, was man im Vorfeld erwartet hatte: Als Mitfavorit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.