Hypomeeting in Götzis

Braucht Warner über 400 Punkte Vorsprung?

Bei den Herren zeichnet sich ein Zweikampf zwischen Warner (l.) und Kaul (u.) ab. Vielleicht kann auch noch der Este Uibo (o.) um den Sieg mitkämpfen. GEPA/Lerch (2), APA

Bei den Herren zeichnet sich ein Zweikampf zwischen Warner (l.) und Kaul (u.) ab. Vielleicht kann auch noch der Este Uibo (o.) um den Sieg mitkämpfen. GEPA/Lerch (2), APA

Beim 46. Hypomeeting in Götzis am Wochenende spricht alles für ein Zehnkampf-Duell des Seriensiegers Damian Warner mit Weltmeister Niklas Kaul. Auch wenn dies nach sechs Disziplinen noch nicht so aussehen wird.

Von Jochen Dedeleit

neue-redaktion@neue.at

Deutschland hatte schon zahlreiche Zehnkampf-Helden, der vorletzte war Arthur Abele, der am 8. August 2018 bei den Heim-Europameisterschaften in Berlin mit 8431 Punkten doch etwas überraschend Gold gewann. Und der neue deutsche Zehnkampf-Held setzte noch eine

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.