Bei der WM fehlen die großen Namen

Am Freitag beginnt in der lettischen Hauptstadt die Eishockey-WM. Teilnehmer Italien muss coronabedingt 15 Akteure vorgeben.

Von Herwig Gressel

Die am Freitag beginnende Eishockey A-WM warf bereits im Vorfeld ihre Schatten voraus. Ursprünglich waren Riga (Lettland) und Minsk (Weißrussland) als Austragungsorte fixiert. Anfang des Jahres hat sich der Eishockey-Weltverband (IIHF) nach großem politischen und wirtschaftlichen D

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.