austria lustenau

Hängende Köpfe bei der Austria

Die Austria-Verteidigung bekam Benjamin Sesko einfach nicht in den Griff.  gepa/lerch

Die Austria-Verteidigung bekam Benjamin Sesko einfach nicht in den Griff.  gepa/lerch

Lustenau verlor das letzte Heimspiel gegen den FC Liefering mit 2:4. Ein 17-jähriger Salzburger galt als abermaliger Matchwinner.

Von Lorenz Feierle

lorenz.feierle@neue.at

Über weite Strecken hielten die Mannen in Grün-Weiß gegen den Tabellenführer aus der Mozartstadt richtig gut dagegen. Kurz nach der Pause hatte die Mannschaft von Alexander Schneider und Michael Kopf sogar dominiert, und eine 2:1 Führung herausgespielt – am En

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.