„Die Stärken fördern, die Schwächen gut managen“

Zwei Größen des Vorarlberger Skiverbandes in Siegerpose: Snowboarder Alessandro Hämmerle und Skifahrerin Katharina Liensberger.  gepa (2), hartinger

Zwei Größen des Vorarlberger Skiverbandes in Siegerpose: Snowboarder Alessandro Hämmerle und Skifahrerin Katharina Liensberger.  gepa (2), hartinger

Interview. Der Präsident des Vorarlberger Skiverbandes, Walter Hlebayna, über die Vorarlberger in ÖSV-Kadern der kommenden Saison und eine Entwicklung, die ihm missfällt.

Von Florian Finkel

florian.finkel@neue.at

Unter der Woche wurde der Kader des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) für die Saison 2021/22 bekanntgegeben. Von gesamt 380 Athleten kommen 41 vom Vorarlberger Skiverband (VSV). Stimmt Sie das zufrieden?

Walter Hlebayna: Es ist generell eine stolze Anzahl für

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.