SPIELER DER PARTIE:

Lustenau rutscht unter den Strich

Die Kiene-Truppe, die nur eine Hälfte mithalten kann, muss sich im „Austria-Duell“ den Klagenfurtern daheim mit 0:2 geschlagen geben.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Vorne sind wir einfach qualitativ nicht gut genug! Wir müssen in Führung gehen, und dann nimmt die Partie einen anderen Verlauf“, ließ Lustenaus Chefcoach Alexander Kiene nach der 0:2-Heimniederlage gegen Austria Klagenfurt enttäuscht und deutlich wissen. Wie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.