Radsport

Weltklasse-Besetzung im Walgau

Colin Stüssi sorgte 2019 in Nenzing für einen viel umjubelten Heimsieg für das Team Vorarlberg.  Sams

Colin Stüssi sorgte 2019 in Nenzing für einen viel umjubelten Heimsieg für das Team Vorarlberg.  Sams

Die zehnte Auflage des GP Vorarlberg in Nenzing bietet am Samstag ein Rekordstarterfeld und Weltklassebesetzung. Team Vorarlberg will sich behaupten.

Am Samstag drehen sich im Walgau beim GP Vorarlberg die Räder von nicht weniger als 16 UCI-Teams. Das Radspektakel startet in Nenzing bei der Mittelschule um 11 Uhr. Mit 200 Startern von 29 Teams aus mehr als zehn Nationen. Eine derartig hochkarätige Besetzung war in der Rad-Bundesliga im vergangene

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.