Olympia? Nicht für das Regime

Einige Sportler aus Myanmar geben ihren Traum von Olympia auf. Sie wollen sich nicht vom Militärregime vereinnahmen lassen, das auch den Sport in vollem Umfang kontrolliert.

Von Felix Lill aus Tokio

Win Htet Oo will nicht mehr. Oder sollte man besser sagen, er kann nicht mehr? Sein Leben lang hat der Schwimmer davon geträumt, ein Olympier zu werden. Aber nach 20 Jahren, die er auf dieses Ziel hingearbeitet hat, sieht der 26-Jährige keinen Sinn mehr darin. „In der Parade

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.